Seite 1 von 1

Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 14:39
von Carola
...aber nicht weiß, woher oder wieso. Das kennen wir eigentlich alle irgendwie.

Heute Vormittag war auch wieder so etwas in der Art - und wir kamen beide nicht drauf.

Es kam eine Betreuerin vom Pflegedienst, die mit mir zusammen zum Akustiker fahren sollte wegen der Wartung der Hörgeräte.
Wir haben uns angeschaut - Ach SIE sind das... und dann beide: Hä? Wieso... hm... ja?

Und die ganze Zeit über haben wir versucht herauszufinden wann und wo das war. Jeder hatte dazu irgendwie eine andere Wahrnehmung. Ihr Name sagte mir zwar erst nichts, aber ihre Herkunft (Griechenland), also das erste Aha-Erlebnis, passte dann doch nicht. Sie kannte aber wiederum meinen Namen und mich - wusste aber auch nicht woher.

Wir sind fast alles durchgegangen, was uns einfiel. Schule? Mehrgenerationenhaus? bestimmte Restaurants (ja, sie gab zu mal in einem davon gekellnert zu haben, aber das wäre schon xx Jahre her und in dem Jahr konnten wir uns da nicht getroffen haben.)
Schule? Jein - die Grundschule passte nicht. Die weiterführende Schule auch nicht, lediglich ein halbes Jahr hätte passen können, aber unsere Kinder waren in völlig unterschiedlichen Jahrgängen. Außerdem zu lange her. Und immer so weiter.

Ich wusste zwar irgendwie, wo sie evtl. mal gearbeitet oder in welchem Restaurant sie Geburtstag u. ä. gefeiert hat - aber die Jahre passten nicht. Und in DEM Restaurant, wo damals meine griechischen Freunde waren, hat sie nie gearbeitet.
Sie kauft zwar auch bei XY ein, aber schon seit 4 Jahren nicht mehr - und wir erst SEIT drei Jahren. Mist, passt auch nicht. Ja in dem Verein war sie, aber nicht hier, sondern in der Stadt. Wieder nix. Ergotherapie mit Kind? Ja aber in einem ganz anderen Jahr.
Aber wir kennen uns definitiv. Bloß nicht von dort. Ihre älteste Tochter und unser "Lütter" sind gleich alt, sind zur selben Zeit geboren. Aber das wars ihrer Meinung nach auch nicht, weil zu lange her.

Ich weiß, dass sie eigentlich in die Ergotherapie wollte, sich dann aber doch für ambulante Pflege entschieden hat.
Auch ulkig, weil das auch in die Jahre fällt, wo wir mindestens 200 km auseinander gewohnt haben. Ich kann das also eigentlich gar nicht wissen.
Jetzt wohnt sie quasi um die Ecke, ungefähr ein paar Monate länger als wir - aber hier im Ort sind wir uns nie begegnet.

Sie meint, es muss innerhalb der letzten 3-5 Jahre gewesen sein, mir fällt da eher die Zeit um die Jahrtausendwende ein.
Sie meint, es war aber auf einer Feier - in unserer Verwandtschaft gibt es aber quasi keine Feiern mehr, die Jubilare sind größtenteils weggestorben und die anderen feiern nicht. Wir mangels Geld und Gesundheit auch nicht. Und die einzige Feier - vor 16 Monaten ein 85. Geburtstag wars nicht. Aber wir sind beide überzeugt, uns da irgendwo gesehen und gesprochen zu haben. Nur das Jahr stimmt wieder nicht.

Aber wir kennen uns - vom Sehen, von Gemeinsamkeiten (wo keiner weiß, welche und wann), vom Namen und und und
Marco, hast du vielleicht eine Erklärung für sowas? Es passt ja vieles, nur die Zeiten nicht.

*idee*

Tja, nun haben wir was zum Nachdenken.

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 16:49
von Scar
Seit ihr beide im gleichen Alter?
Oder geht mal eure Wohnorte durch, wo Freunde oder Verwante gelebt haben oder leben.
Vielleicht kommt da eine Gemeinsamkeit

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 16:53
von Carola
Huhu Scar,

das haben wir schon alles durchgeklappert, das große Aha-Erlebnis ist aber ausgeblieben.
Wir sind 5 Jahre auseinander.
Ich meine immer, es hätte irgendwas mit Arbeit zu tun - aber das hat sich wie gesagt ja nicht bestätigt. Auch nicht frühere Hobbies oder Freizeitangebote.
Und Ergotherapeutin ist sie ja - doch nicht - geworden, obwohl ich sie da vermutet habe. Aber woher weiß ich das?
Darum meine Idee, dass es doch schon lääääänger her sein muss und nicht nur ein paar Jahre, wie sie meinte.

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 16:59
von Scar
Pff....., das ist wirklich sehr schwer. Über Kollegen deines Mannes vielleicht????
Geht auch das aussergewöhnliche durch...., oder denkt um die Ecken......, vielleicht kommt ihr dann zu der Lösung
Boah....., da kommen meine alten grauen Zellen echt in wallung.... *gg*

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 17:04
von Carola
Nicht nur deine ;)
Nein, mein Mann hat sie noch nie vorher gesehen. Er hatte aber auch noch nie griechische Freunde.

Und nein, das hatten wir auch schon durch, daher kennen wir uns auch nicht.
Aber komisch, was ich von ihr weiß - und sie von mir. Was "technisch eigentlich nicht möglich" ist.
Darum tippe ich doch eher auf die 90er Jahre. Und sie bleibt dabei, dass es erst ein paar Jahre her sein könnte. Was wiederum auch nicht passen kann.

Vielleicht hat Marco ja noch eine Idee, welchen Stein wir noch umdrehen können, den wir noch nicht hatten.

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Mär 2016, 17:07
von Scar
:deal-sme: :pro: er weiß bestimmt noch was

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 22:17
von Carola
Scheinbar hat Marco auch keine Idee *schreib*

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 22:25
von MdominiqueX
Mag sein, dass ihr euch auch einfach vor einigen Jahren (oder auch mehreren) einfach mal auf der Straße begegnet seid, durch irgendein Ereignis, kurz ins Gespräch gekommen seid und ihr euch danach nicht mehr gesehen habt.
Hatte mal sowas ähnliches. Jemand kannte mich, ich die Person aber anscheinend nicht. Die Person war ziemlich sauer auf mich, wollte mir aber nicht sagen wieso. Ist dann wieder gegangen. Weiß bis heute nicht was das sollte.

Re: Wenn man jemanden kennt...

Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 23:21
von Carola
Ja, das könnte sein Domi. Vielleicht ging es sogar um ihren Beruf bei dem Gespräch.
Ich weiß es nicht mehr... aber so viel wie wir voneinander wissen (obwohl es eigentlich gar nicht geht?), muss es doch schon lange her sein.
Vielleicht auch an einem anderen Wohnort.