Waren die Götter Astronauten von anderen Sternen? Es gibt viele Spuren auf unserer Erde. Fake oder Wahrheit?

AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 739

Zweite Maya-Tafel

Ungelesener Beitrag#1von Administratoren °HeroOfDivine° » 26. Nov 2011, 12:14

Die Maya-Steintafel aus Tortuguero soll das Ende der Welt vorhersagen: Der 21. Dezember 2012. Anscheinend gibt es aber eine weitere Inschrift.

Das archäologische Institut Mexikos hat bestätigt, dass es eine zweite Inschrift der Maya gibt, die sich auf eine Art Weltuntergang im Jahr 2012 beziehen könnte. Gleichzeitig betonten die Forscher am Donnerstag noch einmal, bei den Gerüchten über das Ende der Welt im Dezember 2012 hätten westliche Gedanken die kosmologische Vision der Maya verzerrt. Es handele sich um eine westliche Fehlinterpretation des Maya-Kalenders.



In Berichten über eine Vorhersage der Maya, dass Ende 2012 die Welt untergehe, was auch schon Hollywood zu einem Katastrophenfilm inspirierte, wird meist nur eine Inschrift von einer Steintafel aus Tortuguero im Staat Tobasco am Golf von Mexiko zitiert. Es gebe aber noch eine weitere Inschrift auf einem Ziegelstein, der in den nahe gelegenen Ruinen von Comalcalco gefunden worden sei, erklärten die Archäologen. Der Tempel ist ungewöhnlich, weil er aus Ziegeln gebaut wurde.

weiterlesen bei Quelle
"Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt." Lakota Weisheit
---------------------------------
Für Hilfe und Support bitte hier posten!



Copyright © HeroOfDivine 2009-2013. All Rights Reserved.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Administratoren °HeroOfDivine°
Benutzeravatar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2358
Registriert: 03.2009
Barvermögen: 5.799,25 WW-Coins
Bank: 4.163,65 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Alderan
Highscores: 843
Persönliches Album
Charakter Gesinnung: (Wahrhaft) Chaotisch neutral
°Status und Stimmung: ich bin ein altes Zirkus Pferd
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: Für'n Keks .


Re: Zweite Maya-Tafel

Ungelesener Beitrag#2von Registrierte Benutzer heureka47 » 28. Nov 2011, 06:47

°HeroOfDivine° hat geschrieben:...das Ende der Welt vorhersagen: Der 21. Dezember 2012. Anscheinend gibt es aber eine weitere Inschrift.

Das archäologische Institut Mexikos hat bestätigt, dass es eine zweite Inschrift der Maya gibt, die sich auf eine Art Weltuntergang im Jahr 2012 beziehen könnte.
Gleichzeitig betonten die Forscher am Donnerstag noch einmal, bei den Gerüchten über das Ende der Welt im Dezember 2012 hätten westliche Gedanken die kosmologische Vision der Maya verzerrt.
Es handele sich um eine westliche Fehlinterpretation des Maya-Kalenders.


Das glaube ich sehr gern!

Denn in den letzten 20 Jahren ist mir über die Erkenntnis der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" klar geworden, dass und wie die kranke westliche Zivilisation mit Gedankengut von gesünderen Kulturen umgeht - nämlich kategorisch aus / mit ihrem normal gestörten Bewußtsein!

Und das wird konsequenterweise auch mit Visionen unseres eigenen Kulturkreises getan - wie z.B. mit der Bibel.

Wer sich der Bibel mit dem für die zivilisierte Gesellschaft typischen einseitig rationalen Verstand, unter der Dominanz des "Niederen Selbst" / "Ego" bzw. des cartesianisch-wissenschaftlichen Weltbildes, nähert und versucht, die dort geschriebenen Geschichten zu verstehen, wird regelmäßig nichts wirklich Sinnvolles dabei herausbekommen und nichts Sinnvolles damit zustande bringen!
Denn die dortigen Geschichten sind nicht für Menschen verstehbar, die mit dieser Bewußtseinsstörung unter der Kollektiven Zivilisations-Neurose behaftet sind!

Die Bibel ist - wie sollte es beim "Wort Gottes" anders sein - einfach genial.
Denn aus dem göttlichen Genius stammen die Geschichten ja auch!
Das "Buch Gottes" mit dem "Wort Gottes" wurde verfaßt in der "Sprache Gottes".
Und wer diese Sprache verstehen will, muß zum göttlichen Bewußtsein "konvertieren"!
Denn nur das göttliche Bewußtsein, das Höhere / wahre Selbst, ist dieser Sprache mächtig.

"Am Anfang war das Wort" heißt es da.
"Am Anfang wird das Wort sein" könnte da auch stehen.
Nämlich am Anfang der "Neuen Zeit", die Zeit nach der "Kollektiven Zivilisations-Neurose".

Was meine ich damit?
Die Bibel ist wahrscheinlich das auf der Erde meistverbreitete Buch - und inzwischen auch als elektronisches Medium vielfältig verfügbar.

In der Bibel steht das - eigentlich offene - Geheimnis der HEILUNG.
Was die Weltbevölkerung jetzt nur noch braucht, ist die Information, auf welche Weise man das eigene Bewußtsein so "herrichtet", daß dieses "Geheimnis" jedermann kurzfristig zugänglich sein wird.
Auf einen "Schlag" würden plötzlich 2 oder 3 Milliarden Menschen die Wahrheit erkennen.
Die ganze Wahrheit über die Entstehung der Zivilisation, über die Entfremdung, und über alle die wichtigen Aspekte im Zusammenhang mit der Kollektiven Zivilisations-Neurose und der Heilung von dieser Störung.

Diese Welt, die kranke, zivilisationsneurotische, wird untergehen - na klar!
Je früher, desto besser!
Weil dann eine bessere Welt "aufgehen" wird!
Eine - endlich, endlich! - geheilte Welt.
Registrierte Benutzer heureka47
Benutzeravatar
Intermediate Level "Technician"
Intermediate Level "Technician"
 
Beiträge: 566
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 7.584,50 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
°Status und Stimmung: wie ein Jedi
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: . Psychologie & Seelenkunde
.


Re: Zweite Maya-Tafel

Ungelesener Beitrag#3von Registrierte Benutzer Lakota » 28. Nov 2011, 09:19

heureka47 hat geschrieben:
°HeroOfDivine° hat geschrieben:...das Ende der Welt vorhersagen: Der 21. Dezember 2012. Anscheinend gibt es aber eine weitere Inschrift.

Das archäologische Institut Mexikos hat bestätigt, dass es eine zweite Inschrift der Maya gibt, die sich auf eine Art Weltuntergang im Jahr 2012 beziehen könnte.
Gleichzeitig betonten die Forscher am Donnerstag noch einmal, bei den Gerüchten über das Ende der Welt im Dezember 2012 hätten westliche Gedanken die kosmologische Vision der Maya verzerrt.
Es handele sich um eine westliche Fehlinterpretation des Maya-Kalenders.


Das glaube ich sehr gern!

Denn in den letzten 20 Jahren ist mir über die Erkenntnis der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" klar geworden, dass und wie die kranke westliche Zivilisation mit Gedankengut von gesünderen Kulturen umgeht - nämlich kategorisch aus / mit ihrem normal gestörten Bewußtsein!

Und das wird konsequenterweise auch mit Visionen unseres eigenen Kulturkreises getan - wie z.B. mit der Bibel.

Wer sich der Bibel mit dem für die zivilisierte Gesellschaft typischen einseitig rationalen Verstand, unter der Dominanz des "Niederen Selbst" / "Ego" bzw. des cartesianisch-wissenschaftlichen Weltbildes, nähert und versucht, die dort geschriebenen Geschichten zu verstehen, wird regelmäßig nichts wirklich Sinnvolles dabei herausbekommen und nichts Sinnvolles damit zustande bringen!
Denn die dortigen Geschichten sind nicht für Menschen verstehbar, die mit dieser Bewußtseinsstörung unter der Kollektiven Zivilisations-Neurose behaftet sind!

Die Bibel ist - wie sollte es beim "Wort Gottes" anders sein - einfach genial.
Denn aus dem göttlichen Genius stammen die Geschichten ja auch!
Das "Buch Gottes" mit dem "Wort Gottes" wurde verfaßt in der "Sprache Gottes".
Und wer diese Sprache verstehen will, muß zum göttlichen Bewußtsein "konvertieren"!
Denn nur das göttliche Bewußtsein, das Höhere / wahre Selbst, ist dieser Sprache mächtig.

"Am Anfang war das Wort" heißt es da.
"Am Anfang wird das Wort sein" könnte da auch stehen.
Nämlich am Anfang der "Neuen Zeit", die Zeit nach der "Kollektiven Zivilisations-Neurose".

Was meine ich damit?
Die Bibel ist wahrscheinlich das auf der Erde meistverbreitete Buch - und inzwischen auch als elektronisches Medium vielfältig verfügbar.

In der Bibel steht das - eigentlich offene - Geheimnis der HEILUNG.
Was die Weltbevölkerung jetzt nur noch braucht, ist die Information, auf welche Weise man das eigene Bewußtsein so "herrichtet", daß dieses "Geheimnis" jedermann kurzfristig zugänglich sein wird.
Auf einen "Schlag" würden plötzlich 2 oder 3 Milliarden Menschen die Wahrheit erkennen.
Die ganze Wahrheit über die Entstehung der Zivilisation, über die Entfremdung, und über alle die wichtigen Aspekte im Zusammenhang mit der Kollektiven Zivilisations-Neurose und der Heilung von dieser Störung.

Diese Welt, die kranke, zivilisationsneurotische, wird untergehen - na klar!
Je früher, desto besser!
Weil dann eine bessere Welt "aufgehen" wird!
Eine - endlich, endlich! - geheilte Welt.

_______________________________________________________________________________

Hau Kola liebe Freunde

Seit langer Zeit taucht da immer wieder eine IDEE bei mir auf,>
könnte es Sein, dass einfach dass "DENKEN" der Menschen so
"Extrem Kompliziert" geworden ist, dass Sie die Antwort nicht
sehen, obwohl sie Sie, wie die Brille, die Sie suchen, schon
lange auf ihrer Nase haben ???

Und das eben dieses "KOMPLIZIERTE DENKEN" die Ursache der
"kollektiven Zivilisations Neurose" sein könnte ?

Kürzlich hatte ich darüber ein Gespräch mit einem
älteren, sehr wachen und sehr belesenen Herrn in meinem
Theater Bistro. Er hatte einen Artikel in der Zeitung gelesen,
in dem es um ein neues, unglaublich Kostenintensives NASA
Projekt ging. Nach seiner Ansicht seien die alle total verrückt
soviele Mittel, die man Sinnvoll nutzen könnte, für so einen,
wie er sagte, "Schwachsinn" zu verschwenden, worauf ich ihm
von dem Buch erzählte, an dem ich gerade schreibe und in
dem ich gerade darüber gerade etwas verfasst hatte: wörtlich
schrieb ich dort, "Es ist schon Bemerkenswert, dass
die Wissenschaft, speziell die Raumfahrt so irrsinnig hohe
Finanzmittel zum Fenster hinaus wirft, um etwas zu finden,
auf dem/dass eigentlich jedes menschliche Wesen schon
von Geburt an, mit seinem Hintern sitzt"!!!

Herzlich La ko ta standing Bear
Intelligenz, die voll erwacht ist, ist Intuition, und Intuition ist die einzig wahre Führung im Leben!
(Jiddu Krishnamurti)
Registrierte Benutzer Lakota
Benutzeravatar
Tasten Bruce Lee
Tasten Bruce Lee
 
Beiträge: 352
Registriert: 09.2011
Barvermögen: 992,00 WW-Coins
Bank: 0,00 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Lüneburg
Persönliches Album
Charakter Gesinnung: (Wahrhaft) Rechtschaffen Neutral
°Status und Stimmung: wie ein Löwe
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: . Indianer & Lebensberatung


Re: Zweite Maya-Tafel

Ungelesener Beitrag#4von Registrierte Benutzer heureka47 » 28. Nov 2011, 19:22

Lakota hat geschrieben:
Seit langer Zeit taucht da immer wieder eine IDEE bei mir auf,>
könnte es Sein, dass einfach dass "DENKEN" der Menschen so
"Extrem Kompliziert" geworden ist, dass Sie die Antwort nicht
sehen, obwohl sie Sie, wie die Brille, die Sie suchen, schon
lange auf ihrer Nase haben ???

Und das eben dieses "KOMPLIZIERTE DENKEN" die Ursache der
"kollektiven Zivilisations Neurose" sein könnte ?



Ob das komplizierte Denken die Ursache für die Neurose war / ist oder umgekehrt, kann man mitten im "Teufelskreis" nicht eindeutig festlegen.

Damit verhält es sich wie mit der Frage nach Huhn und Ei: "Was war zuerst da?".

Wenn jemand ein Huhn gekauft hat und dieses ihm Eier legt, wird er zu Recht sagen: "Das HUHN war zuerst da".

Aber es sollte nicht schwerfallen, ihm zu vermitteln, dass sein Huhn aus einem Ei hervorgegangen sein muß.

Der dumme Mensch wird an dieser Frage möglicherweise verzweifeln.

Der weise, wirklich erwachsene, Mensch erkennt, dass es sich bei Huhn und Ei um zwei Aspekte desselben Phänomens handelt, welches sich aus Anfängen entwickelt hat, die man noch nicht "Huhn" genannt hätte.

Ähnlich ist es mit der "Kollektiven Zivilisations-Neurose" und dem "komplizierten Denken".
Welcher dieser beiden Aspekte - vor allem in der Weise, wie wir sie heute erkennen können - geschichtlich / historisch am Anfang der Entwicklung stand, können wir aus heutiger Sicht nicht mehr erkennen.

Wir können aber erkennen, dass das eine wie das andere ungesund und Zeichen mangelnder Entwicklung ist.
Und deshalb ist es vernünftig, möglichst allen Aspekten des Problems entgegen zu treten:
Das Denken - wieder - reduzieren zu Gunsten der ganz offenbar vernachlässigten anderen Aspekte des Menschen.
Und: der Neurose, der seelischen Verletzung, der Angst, dem Mangel an Liebe / Lebens-Energie usw. usw. entgegentreten, wo immer sie sich zeigen bzw. wo ihre Ursachen liegen.

Lakota hat geschrieben:Kürzlich hatte ich darüber ein Gespräch mit einem
älteren, sehr wachen und sehr belesenen Herrn in meinem
Theater Bistro. Er hatte einen Artikel in der Zeitung gelesen,
in dem es um ein neues, unglaublich Kostenintensives NASA
Projekt ging. Nach seiner Ansicht seien die alle total verrückt
soviele Mittel, die man Sinnvoll nutzen könnte, für so einen,
wie er sagte, "Schwachsinn" zu verschwenden, worauf ich ihm
von dem Buch erzählte, an dem ich gerade schreibe und in
dem ich gerade darüber gerade etwas verfasst hatte: wörtlich
schrieb ich dort, "Es ist schon Bemerkenswert, dass
die Wissenschaft, speziell die Raumfahrt so irrsinnig hohe
Finanzmittel zum Fenster hinaus wirft, um etwas zu finden,
auf dem/dass eigentlich jedes menschliche Wesen schon
von Geburt an, mit seinem Hintern sitzt"!!!

Herzlich La ko ta standing Bear


Man bedenke: "Raumfahrt" ist nicht nur "Wissenschaft", sondern auch Politik und Wirtschaft!

Was die "Wissenschaft" sucht, darüber wird es wahrscheinlich auch verschiedene Meinungen geben.

Aber wie ich das im Bereich "Psychiatrie" wahrnehme, ist die hier beteiligte Wissenschaft am wenigsten an Wahrheit interessiert, sondern daran, diese möglichst mit allen Mitteln zu ignorieren, auszublenden, zu verdrängen.

Die Leute, die ich damit meine, sind nach meinem Verständnis, nach meiner Interpretation der Begriffe, nicht "verrückt", sondern "irre".

"Verrückt" ist relativ - denn in einer durch und durch kranken Gesellschaft kann jemand "verrücken" und sich dabei dem Gesundheitszustand nähern. Oder in einer auf Lüge gründenden Gesellschaft sich durch "Verrücken" der Wahrheit nähern.
Ich kenne etliche so genannte "Verrückte", die die Lüge und die Krankheit der modernen Gesellschaft durchschaut haben.

Die "Normalen" aber, diejenigen die der - kranken - Normalität anhängen, im Kern die "Normopathen", sind wahrlich irre - ver-irrt. Orientierungslos. Verlaufen. Verloren (vorläufig jedenfalls! Aber die Krise könnte sie retten!).

Die Verschwendung von Ressourcen in dieser neurotisch gestörten Gesellschaft ist fast unvorstellbar groß!
Das muß man sich Stück für Stück, nach und nach, mal plastisch vorstellen, welche Aktivitäten in der zivilisierten Gesellschaft im Grunde nur dazu dienen, die krankhaft übersteigerten (Ersatz-)Bedürfnisse zu befriedigen.
Ich habe den Verdacht, wir kämen auf ca. 99%.

Wir könnten uns der Einfachheit halber mal auf die typischen Produkte beschränken, die für einen ausreichenden Lebensunterhalt nicht erforderlich sind - z.B.:
Alle alkoholischen Getränke und Softdrinks, Kaffee und Tee.
Alle Süßigkeiten, alle Tabakwaren, alle Drogen.
Der größte Teil aller industriellen Pharmazeutika und Hilfsprodukte.
Der größte Teil der Milchprodukte.
Der größte Teil aller Verkehrsmittel und des Verbrauchs an Öl und Kraftstoff.
Der größte Teil aller Industrie-Anlagen und -Produkte.

Ach, es wird langweilig!
Das kann sich jeder selbst im Detail ausmalen.
Wirklich gesunde, wirklich erwachsene und entsprechend bedingungslos glückliche Menschen brauchen die "Errungenschaften" der Zivilisation nicht.
Das beweisen zurzeit noch die letzten von Zivilisation unbehelligt lebenden Völkchen. Und bis vor wenigen Jahrhunderten hätten es noch die Bewohner ganzer Erdteile wie Australien, Afrika und Amerika bewiesen!

Aber die krankhaft dummen "Zivilisierten" des europäischen Mittelalters brachten ihre kollektive Krankheit in diese Erdteile - und erkannten die viel größere Kultur und Weisheit der "Wilden", die sie dort vorfanden, nicht!

Die Kollektive Zivilisations-Neurose besteht - in einer ihrer Aspekte - in einem unbeschreiblich tragischen Verlust an Kultur und Weisheit!
Mit Kultur meine ich nicht das, was man in Deutschland seit ein paar 100 Jahren als "Kultur" versteht; ich meine nicht Dichtung und Komposition, nicht Malerei oder Ballett, Theater oder sonstiges. Ich meine nicht die Art von Kultur, wo man unterteilt in "Kultur-Schaffende" und "Kultur-Nutzende". Ich halte dieses Verständnis von Kultur für schlimm entartet.

Wahre Kultur ist der - achtsame, respektvolle, von bedingungsloser Liebe geprägte - Umgang des Menschen mit sich selbst, mit seinesgleichen, mit der ganzen Natur. Das kann nur derjenige Mensch, der sich seiner wahren Natur bewußt geworden ist und aus diesem - herrschenden - Bewußtsein entsprechend sich in der Welt verhält.
Registrierte Benutzer heureka47
Benutzeravatar
Intermediate Level "Technician"
Intermediate Level "Technician"
 
Beiträge: 566
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 7.584,50 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
°Status und Stimmung: wie ein Jedi
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: . Psychologie & Seelenkunde
.




Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

maya tafel

neue maya tafel

zweite tafel der maya

maya-steintafel aus tortuguero

die zweite tafel der maya tortuguero steintafel steintafel aus tortuguero maya tafel mexico zweite maya tafel mayatafel maya kalender weltenwandler gefundene steintafel der maya beweis dritte mayatafel gefunden maya kalender tafel steintafel aus tortuguero was ist das was steht auf der zweite tafel der maya kalender tafel der maya neue maya tafel 2012 tortuguero maya mayatafel 2012 gefunden steintafeln frühere zivilisationen bis wann geht die neue maya tafel zweite maya tafel gefunden die zweite steintafel maya neue tafel der maja gefunden
cron