Bücher, Filme und Links zum Thema "Transformation" des Menschen.

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 310

Die Schulmedizin

Ungelesener Beitrag#1von Administratoren °HeroOfDivine° » 4. Jul 2010, 18:15

Sehr interessanter Artikel zum Thema. [K_good0.gif]

Wussten Sie, dass eine Nation umso kränker wird, je mehr sie für ihr Gesundheitssystem ausgibt? Unmöglich, sagen Sie? Die USA – das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – beweist auch auf diesem Gebiet, dass Unmögliches durchaus möglich gemacht werden kann. Leider handelt es sich nicht allein um ein amerikanisches Problem: Deutschlands Gesundheit ist dem großen amerikanischen Vorbild dicht auf den Fersen.

Quelle hier klicken!
"Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt." Lakota Weisheit
---------------------------------
Für Hilfe und Support bitte hier posten!



Copyright © HeroOfDivine 2009-2013. All Rights Reserved.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Administratoren °HeroOfDivine°
Benutzeravatar
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2358
Registriert: 03.2009
Barvermögen: 5.799,25 WW-Coins
Bank: 4.163,65 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Alderan
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 61x in 56 Posts
Highscores: 843
Persönliches Album
Charakter Gesinnung: (Wahrhaft) Chaotisch neutral
°Status und Stimmung: ich bin ein altes Zirkus Pferd
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: Für'n Keks .


Re: Die Schulmedizin

Ungelesener Beitrag#2von Registrierte Benutzer Dark_Child » 5. Jul 2010, 13:49

Also ich hab das jetzt mal relativ grob überflogen.

Ich denke aber, dass es nicht die *böse* Schulmedizin ist, sondern die riesen Pharmakonzerne, die immer mehr Geld scheffeln wollen und den Ärzten klar machen wollen, wie *gut* ihre Mittel sind.
Teilweise bekommen ja auch die Ärzte (nicht wenig) Geld, wenn sie bestimme Medis an den Pat. bringen.

Das krasse mittlerweile ist ja, dass man teilweise schon Medis gegen NW anderer Medis nehmen muss. (z:B. beim HI, wo viel Medis sehr auf den Magen schlagen...)

Ich bin eigentl. nicht gegen die Schulmedizin...es kommt halt immer drauf an, was man für Beschwerden hat. Man kann das Thema nicht über einen Kamm scheeren !!

Wenn ich bspw. Blut brechen würde, würde ich auch eher zum Schulmed. gehen, als mit Naturheilkunde zu beginnen.

Man muss hal abwägen können, was den meisten Laien, verständlicher Weise, schwerfällt.

Bei akuten Sachen würde ich die Schulmed. vor ziehen. Bei längerwärigen bzw. chron. Sachen oder zur Unterstützung, finde Ich alternative Heilmethoden und Naturmed. sehr gut.

lg
.."ich kann die Dunkelheit in dir spüren, sie verhüllt deine Seele, aber ich weiß sie nimmt dir die Schmerzen"... <3
Registrierte Benutzer Dark_Child
Benutzeravatar
Bewusstlose posting Süchtige
Bewusstlose posting Süchtige
 
Beiträge: 549
Registriert: 07.2009
Barvermögen: 432,95 WW-Coins
Geschlecht: weiblich
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 8x in 8 Posts
Charakter Gesinnung: -Neutral-
°Status und Stimmung: nicht von dieser Welt
User Anwesenheit: ~lese mit :)~
Experte: .
.


Re: Die Schulmedizin

Ungelesener Beitrag#3von Registrierte Benutzer heureka47 » 1. Sep 2011, 01:47

Seras hat geschrieben:Man sollte nicht jeden husten gleich mit Antibiotika bekämpfen und Krebstumore nicht mit Olivenölsalbe.



Wenn Wissenschaft und Schulmedizin ihre Hausaufgaben gemacht hätten, gäbe es heute nur einen winzigen Bruchteil des Faktors "Krankheit" in der zivilisierten Gesellschaft.
Weil aber das heutige Verständnis von "Wissenschaft" nicht auf der Lebenswirklichkeit beruht, sondern von im Grunde kranken Hirnen / Menschen entwickelt wurde und weiterhin getragen wird, sind dem "System" die Ursachen wirklicher - ganzheitlicher - Gesundheit nicht bekannt. Sie werden nicht nur "versehentlich" nicht gesehen, sondern sogar vehement bekämpft.
Dummheit pur!

Man hat das Kind mit dem Bade ausgeschüttet...
Registrierte Benutzer heureka47
Benutzeravatar
Intermediate Level "Technician"
Intermediate Level "Technician"
 
Beiträge: 566
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 7.584,50 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 71x in 65 Posts
°Status und Stimmung: wie ein Jedi
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: . Psychologie & Seelenkunde
.


Re: Die Schulmedizin

Ungelesener Beitrag#4von Registrierte Benutzer heureka47 » 1. Sep 2011, 01:59

Dark_Child hat geschrieben:Also ich hab das jetzt mal relativ grob überflogen.

Ich denke aber, dass es nicht die *böse* Schulmedizin ist, sondern die riesen Pharmakonzerne, die immer mehr Geld scheffeln wollen und den Ärzten klar machen wollen, wie *gut* ihre Mittel sind.
Teilweise bekommen ja auch die Ärzte (nicht wenig) Geld, wenn sie bestimme Medis an den Pat. bringen.
lg


Wenn wir statt "böse" das Wort "dumm" oder "unverständig" (wie Kinder) einsetzen, wird ein Schuh daraus. Und leider trifft es auf alle Beteiligten zu. Denn die große Mehrheit der Menschen der zivilisierten Gesellschaft ist nicht wirklich erwachsen - so schreibt übrigens auch Erich Fromm, einer der Kompetentesten in solchen Fragen -, hat den geistigen Aspekt der Pubertät nicht vollzogen, hat sich nicht zur höheren Dimension von Bewußtsein entwickelt. Weshalb sie "nicht wissen was zu tun ist", wie Heinz von Foerster in seinem Buch "Wissen und Gewissen" schreibt. Und das hat auch schon Jesus am Kreuz gesagt: "...denn sie wissen nicht, was sie tun".

Diese psychische bzw. Entwicklungs- / Reifungsstörung hat sich schon vor ca. 5.000 bis 10.000 Jahren in der zivilisierten Gesellschaft entwickelt und weitgehend ungehindert ausgebreitet - inzwischen pandemisch auf den größten Teil des Erdballs.

Stichwort: Kollektive Neurose oder "Krankheit der Gesellschaft" oder "Gesellschaftsneurose" oder - wie ich sie nenne: "Kollektive Zivilisations-Neurose".

Heilung ist auch unabhängig vom Kollektiv im Einzelfall jederzeit möglich.
Ist nur eine Frage der Entscheidung.
Registrierte Benutzer heureka47
Benutzeravatar
Intermediate Level "Technician"
Intermediate Level "Technician"
 
Beiträge: 566
Registriert: 08.2011
Barvermögen: 7.584,50 WW-Coins
Geschlecht: männlich
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 71x in 65 Posts
°Status und Stimmung: wie ein Jedi
User Anwesenheit: °Aktiv°
Experte: . Psychologie & Seelenkunde
.




Forum Statistiken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Optionen

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron